4 Wochen Arwen – 4 Wochen Familie Öko 

Meine kleine Arwen,

schon 4 Wochen bist du hier bei uns, übermorgen bist du schon 1 Monat alt 😯ich stehe immer noch da und staune über dieses Wunder❤️

Die vergangene Woche war gefühlsmäßig ein ziemliches Auf-und ab. Mittwoch war noch sooo schön, weil deine Großeltern nochmal da waren Vormittags und ich hab die Zeit so genossen 😍Donnerstag und Freitag hat Papa wieder home office gemacht, das tut mir ja immer gut, wenn er auch tagsüber da ist. Donnerstag Nachmittag sind wir beide dann nochmal zum Lidl und Mami hat jetzt einen „Hackenporsche“, wie deine Oma ihn nennt 😂Den Einkaufsroller gab es nämlich da und ich hab zugeschlagen, weil es so deutlich angenehmer mit den Einkäufen und dir in der Trage /Tuch ist. Am späten Nachmittag am Freitag kam Mariana und hat dich nochmal gewogen und du hattest 3860gr.! 260gr hast du in einer Woche zugenommen und bei der U3 nächste Woche hast du garantiert über 4kg dann 😍Ich hab die Tage aber schon öfter Bauchweh gehabt und befürchtet, dass ich wieder ein Magengeschwür bekomme, aber es war vermutlich nur die Angst vor dem Besuch von Papis Eltern😔Die kamen Samstag Nachmittag und du hattest seit 12 Uhr in der Fräulein Hübsch geschlafen und hast dich dann gegen 15 Uhr, als sie kamen, geräkelt, sodass ich dich ausgepackt hab in deinem Zimmer allein und erstmal in Ruhe abgehalten und gestillt. Irgendwann sind wir dann rüber und da du zufrieden warst, hab ich dich deiner Oma gegeben, auch wenn ich das am liebsten nicht gemacht hätte und es auch sofort bereut hab, denn sie ist einfach aufgestanden und mit dir rumgelaufen. Mein Mutterherz hat geweint, weil ich das übergriffig fand. 😢Hab dich dann auch nach ein paar Minuten wieder genommen, du wolltest zum Glück dann trinken 😌Sie sind wie vereinbart nur rund 1,5 Stunden geblieben, aber das hat auch gereicht. Es war kein schöner Besuch und so verkrampft. Das komplette Gegenteil zum Besuch deiner anderen Großeltern! Danach sind wir zum ersten Mal mit Papa einkaufen gefahren und du hast wie immer unterwegs die ganze Zeit geschlafen, sowohl im Auto, als auch in der Trage dann im Laden. Wieder zurück war ich einfach nur völlig im Eimer, körperlich und seelisch am Ende. Zum Glück war dieser Besuch geschafft!!Du warst dann auch sehr unruhig beim Stillen abends im Bett und hast länger gebraucht zum Einschlafen.  Sonntag konnten wir uns dann erholen, denn sie wollten nicht nochmal vorbeikommen, obwohl wir es angeboten hatten. Haben wir auch nicht verstanden… Es hat ab Vormittags richtig viel geschneit und der Schnee blieb auch liegen, sodass wir am Nachmittag, nachdem wir dich Mittags gebadet haben (wie immer fandest du es klasse 😊) einen tollen Schneesspaziergang mit Sonne gemacht haben. Abends sind wir früh und sehr erschöpft ins Bett gefallen. Papi schläft jetzt immer unter der Woche im Wohnzimmer, weil er sonst nicht fit genug für die Arbeit ist. Finde ich völlig verständlich und ok, schließlich können wir morgens noch liegen bleiben, was wir jetzt auch die letzten Tage ausgiebig gemacht haben, da du nachts im Moment alle zwei Stunden stillen willst und dann auch längere Zeit wach bist 😌die letzten Tage hat Mami nicht vor 12 Uhr gefrühstückt😂Montag waren wir gegen frühen Abend beim Rossman und haben Binden nochmal gekauft, da Mami immer noch Wochenfluss hat. Gestern Nachmittag war Mariana wieder da und wir haben lange über die Problematik der Schwiegermütter geredet. Sie sagt auch, dass 9 von 10 Frauen die die sie betreut, Probleme mit ihren Schwiegermüttern haben 😬🙈Ich wünsche dir so sehr, dass du es später mal besser damit hast, mein kleines Elfenöhrchen✊✊Mit dem Windelfrei klappt auch super toll 😍Tagsüber geht in 99% der Fälle nichts mehr in die Windel und auch nachts nur selten. Unsere Waschmaschine hat deutlich mehr Freizeit jetzt 😂

So, Mami geht mal auf’s Klo und dann wirst du wohl auch gleich aufwachen und wir ziehen direkt in’s Bett um.

Wir lieben dich über alles, kleine Maus ❤️

Advertisements

3 Wochen Arwen – 3 Wochen Familie Öko (29.11.-5.12.2017)

Meine kleine Arwen,

jetzt bist du schon drei Wochen alt, die Zeit vergeht so schnell, da haben alle Eltern Recht, die einem das vorher so sagen…Ein Leben ohne dich ist wirklich nicht mehr denkbar, es ist, als ob du schon immer zu uns gehört hast❤️

Letzen Mittwoch hatte ich schon angedeutet, dass der Tag für mich nicht gut gewesen ist. Beim Frühstück hab ich schon gemerkt, dass mir übel wird und als Mariana dann gegen halb elf kam, war mir richtig schlecht, Halsweh hatte ich in der Nacht auch ziemlich doll bekommen und es ging mir wirklich nicht gut. Hab dann dich kurz Mariana übergeben und bin mich übergeben gegangen. Danach war es etwas besser, allerdings kamen dann die Bauchkrämpfe und Mariana hat mir ein paar Globuli zur Entkrampfung gegeben und drei homöopathische Sachen gegen Halsweh empfohlen. Mami hat dann versucht auf dem Sofa zur Ruhe zu finden, aber es ging mir wirklich nicht gut und so hab ich Papi angerufen und er ist nach hause gekommen, hat home office gemacht und mir die Sachen von der Apotheke geholt. Ich hatte dann auch zwischenzeitlich Fieber bekommen und lag unglücklich auf dem Sofa. Du hast glücklicherweise fast den ganzen Nachmittag geschlafen (das ist nach wie vor deine Hauptschlafenszeit außerhalb der Nacht) und gegen Abend ging es mir zumindest vom Gefühl etwas besser, Fieber war noch gleich. Papi hat dann das Schlafzimmer spontan umgeräumt, sodass wir nicht mehr mit dem Kopf an der kalten Außenwand schlafen müssen. Davon hab ich wahrscheinlich in Kombi mit dem nächtlichen starken Schwitzen die Erkältung her gehabt. Optisch gefällt es uns so auch besser😊👍👍Hab dann noch Globuli gegen das Fieber genommen und das war dann in der Nacht auch weg und das Bauchweh abends nach Durchfall auch endlich weg. Donnerstag ging es mir zum Glück deutlich besser, Papi hat home office gemacht und dich dabei in der Fräulein Hübsch getragen und du hast zufrieden bei ihm geschlafen 😍Ich konnte in der Zwischenzeit duschen und etwas Haushalt machen zum ersten Mal seit der Geburt. Nachmittags hab ich dann noch Biathlon geschaut und du wieder viel geschlafen. Freitag war Papi bis Nachmittags zu Hause zum Arbeiten und Mariana kam und hat dich wieder gewogen, du hast schon 3600gr gehabt, legst also weiter gut Winterspeck an 😁Ab dem Nachmittag waren wir dann allein, auch den ersten Abend, weil der Papa Weihnachtsfeier von der Firma hatte. Ich hab dich schön warm eingepackt und dann haben wir beide unsren ersten Spaziergang alleine gemacht. Das war schön 😍Wir beide waren so aufeinander abgestimmt an dem Tag , dass ich jedes deiner Zeichen von Nachmittags bis Nachts erkannt hab und nix in die Windel ging. Als Papi dann gegen halb zwölf nach Hause kam, hab ich ein bisschen geweint, weil die Anspannung abgefallen ist und ich ziemlich müde war. Die immense Verantwortung für dich kleinen Menschen liegt doch manchmal noch schwer auf meinen Schultern, daran muss ich mich wahrscheinlich erst gewöhnen. Nachts bist du auch trocken geblieben, ich bin immer wieder erstaunt über deine Fähigkeiten, mein kleines Elfenöhrchen! Der Samstag war emotional irgendwie nicht so toll, Papi und ich waren sehr erschöpft und ich nicht gut drauf. Vormittags hat der Papa sich ein Auto bei meinem ehemaligen Arbeitgeber angesehen, was wir evtl gekauft hätten, aber es war zu schlecht in Schuss leider. Ich hab wieder Wintersport geschaut und du warst zum Glück nicht schlecht drauf, im Gegensatz zu uns 😌Abends war dann Papa auf der Weihnachtsfeier der FF, zum Essen und zur Foto Präsentation, die ich erstellt hatte. Das hatte sich angeboten, weil ich ja durch die Schwangerschaft mit dir fast das ganze Jahr nicht mehr aktiv am Dienst und natürlich erst Recht nicht an Einsätzen teilnehmen konnte, dafür aber immer Fotos bei den Übungsdiensten gemacht hab. Nach der Präsentation ist er aber wieder nach Hause gekommen, damit wir nicht wieder so lange allein sein müssen. Sonntag haben wir erstmal alle zusammen ausgeschlafen und beim Aufwachen haben wir voller Begeisterung festgestellt, dass es schneit und sogar schon Schnee liegen geblieben ist 😍Dein allererster Schnee, mein Baby 🌨️Du bist nach dem Frühstück wieder in die Trage zu Papa und wir haben zusammen Haushalt gemacht und ganz viel geschafft 👍Nachmittags sind wir zu dritt einen Spaziergang gemacht, der Schnee war allerdings schon fast wieder weg. Und du hast sagenhaften 4,5 Stunden geschlafen danach 😯Ich hab dann noch weiter aufgeräumt und konnte sogar eine Sorte Kekse backen, total toll 😍Abends sind wir relativ früh ins Bett. Montag waren wir beide dann wieder allein und ich hab mit dir in der Trage alles an Haushalt gemacht, was gemacht werden musste und war gerade fertig, als Mariana kam. Wir haben dich dann zusammen gebadet und du hast es wieder geliebt, meine kleine Wasserratte😊Danach hast du gestillt und bist schließlich eingeschlafen, ich hab dich in die Trage genommen und wir sind zum ersten Mal einkaufen gegangen, zur Lidl, weil der am dichtesten dran ist. Dort hatten sie diese Woche ganz viel Holzspielzeug und Mami hat dir spontan eine Nachzieh Schildkröte und eine Tonne mit Bauklötzen mitgenommen. Ich konnte nicht anders 😂Allerdings hatten wir selbst noch gar kein Spielzeug vorher für dich gekauft, also ist wohl ok 😉Wieder zurück sind wir dann zurück aufs Sofa und ich hab gemerkt, dass es vielleicht etwas viel Action gewesen ist heute für mich 🙈Hab nicht dran gedacht, dass der Beckenboden ja für 8 Wochen insgesamt nicht so stark belastet werden soll. Zum Glück hat Tante H. mich daran erinnert 👍Die Nacht war dann ab 4 Uhr quasi für uns vorbei, weil du nicht mehr gut in den Schlaf gefunden hast, erst nach Wickeln und viel Stillen gegen 6. Ich bin schnell unter die Dusche gehüpft, weil ich mit Milch und Schweiß voll war. Du bist ja seit ein paar Tagen eine kleine Spucki und da landet öfter was auf uns beiden 😬 Papi ist dann schon aufgestanden und früh zur Arbeit gefahren, weil er eh wach war. Wir haben dann noch bis halb elf geschlafen 😌Dann kam Papa wieder nach Hause, weil er von hier weiter arbeiten wollte und um kurz vor halb drei kamen dann deine Oma und dein Opa 😍😍❤️wir haben uns soo doll gefreut! Sie haben uns ganz liebe Geschenke mitgebracht, auch von Bekannten und Freunden. Ich hab dich noch gestillt und du bist passend eingeschlafen, sodass ich dich anziehen konnte und die Trage binden. Denn um 16 Uhr hatten wir einen Termin für das Neugeborenen Hörscreening in der Stadt mit dir und so bist du das erste Mal KVB gefahren mit Oma und Mami 😊  Hat alles gut geklappt und nach ein paar kleinen Schwierigkeiten haben wir dann auch den richtigen Arzt gefunden und wir kamen super schnell dran, du hast seelig weiter geschlafen und dich auch an den kleinen Stöpseln im Ohr und der Untersuchung des Arztes nicht weiter gestört, sodass wir dich schlafend wieder einpacken konnten, noch schnell zum dm reingehuscht sind, hoffentlich ein letztes Mal Binden für mich gekauft haben (Wochenfluss ist fast weg jetzt 👍👍) und gleich eine Bahn zurück erwischt haben. Du hast geschlafen bis wir wieder zu Hause waren, das hat echt super toll geklappt 😍Opa war in der Zwischenzeit in der Stadt, Schuhe suchen, und hat mir netterweise zwei neue Bio Stillshirts von H&M mitgebracht. Die sind total super und hab ich schon fast die ganze Schwangerschaft getragen. Da ich so viel schwitze und du spuckst, reichen drei nicht aus und die, die ich noch am Sonntag im Internet bestellt habt, sind noch nicht da. Mit 7 sollte ich dann genug ausgestattet sein 😌. Papa und Opa haben uns dann noch leckere Burgermenues von der „Einburgerung“ geholt und wir haben zu fünft einen tollen Abend noch gehabt, bevor Oma und Opa ins Hotel sind. 

Elfenöhrchen, meine kleine Urmeline, du bereicherst unser Leben unbeschreiblich und wir lieben dich über alles ❤️😍deine Mami 

2 Wochen Arwen – 2 Wochen Familie Öko (22.-28.11.2017)

Meine kleine Arwen,

und schon ist deine 2. Lebenswoche herum, die Zeit vergeht so schnell 😯 Wir haben auch die 2. Woche ganz entspannt im Wochenbett verbracht, also zumindest den größten Teil. Am Mittwoch ist nochmal Verena zu uns gekommen und hat bestätigt, dass du deine Gelbsucht quasi überwunden hast, was für eine Erleichterung für Mami und Papi😍Am Donnerstag war dann Mariana wieder da und sagte gleich, dass du echt lange Wimpern bekommen hast 😊Die sind dann wohl von mir😁Ansonsten sagen nämlich fast alle, dass du Papi ähnlich siehst, was ich heute auch tatsächlich selbst gesehen hab. Seit Donnerstag bist du nun tatsächlich ein „Windelfrei Baby“, also bzw. üben wir jetzt  Natürliche Säuglingspflege“. Du hast den Papi mit deinem beharrlichen, „ich mache am liebsten ohne Windel auf der Wickelkommode“ und einem Mal, wo er deine „Kacka-Grimasse“ gesehen hat und du dann prompt auf der Kommode losgelegt hast, überzeugt und nun halten wir dich nach jedem Aufwachen, öfter nach dem Stillen, wenn du Zeichen gibst und natürlich zwischendurch auch, ab. Das klappt wirklich gut und in 80% der Fälle landen Pipi und Kacka tagsüber im Schüsselchen. Mami ist… so, jetzt war es gerade wieder prompt soweit 😂… froh, dass wir dich darin unterstützen können, dass du dir deine angeborenen Ausscheidungsinstinkte so gut es geht bewahren kannst 😍Donnerstag hattest du schon 20gr unter deinem Geburtsgewicht, also mit 8 Tagen schon wieder quasi alles aufgeholt gehabt, was du verloren hattest und das trotz der Gelbsucht.

Am Freitag war der erste Tag, an dem keine Hebamme kam, aber das war auch absolut kein Problem 😊Samstag haben Papi und Mariana zusammen das Binden des Tuchs mit dir geübt und du fandst es gar nicht so schlecht! Am Sonntag haben wir dann für eine halbe Stunde unseren ersten richtigen Spaziergang gemacht und das war wirklich schön, auch wenn Mami danach schon die ungewohnte Belastung im Beckenboden gemerkt hat. 👍👍Trinktechnisch hat es sich inzwischen heraus kristallisiert, dass du abends wirklich fast immer Clusterfeeding betreibst, das kann dann auch gerne mal 2-4Stunden dauern 🙈😅Aber dafür schläfst du nachts meist 4-6 Stunden am Stück. Wenn du Hunger hast und dich Papi vom Wickeln bringt (wenn wir mal nicht schnell genug mit dem Abhalten waren oder es verpasst haben), und du mich siehst, reißt du den Mund weit auf und kriegst einen ganz wilden Blick 😂😂Ich nenne dich dann gerne „meine kleine wilde Hummel“ 😁Montag war Mariana wieder da und hat dich mal wieder gewogen und du hattest dann genau 100gr mehr als bei deiner Geburt, also alles prima. Außerdem haben wir dich das erste Mal gebadet und was soll ich sagen : du hast es nach dem ersten Verwundern geliebt 😍Hast dich genüsslich gerekelt und gestreckt und hast sehr zufrieden geguckt, aber wir hatten auch schon damit gerechnet, weil Mariana sagte dass Wassergeburtbabys Baden meistens ziemlich super finden. Wie Recht sie hatte 😊Danach hast du dann quasi den ganzen Nachmittag geschlafen, nur kurz unterbrochen von kurzen Mahlzeiten. Auch dieser tiefe Schlaf ist typisch wohl nach dem Baden. In Zukunft werden wir dich deshalb abends baden, dann haben wir alle eine ruhige Nacht 😁Montag Abend, dem letzten Urlaubstag,  haben wir dann erfahren, dass der Papi außerplanmäßig Dienstag und Mittwoch zur Arbeit muss(statt home office) , weil wichtige internationale Firmen da sein würden und sein Chef krank zu hause. Das hat mich ziemlich aus der Bahn geworfen und ich hab geweint, weil ich Angst hatte von null auf hundert gleich allein zu sein 😔Für Papi war es auch ziemlich schwierig, aber wir haben alle das Beste daraus gemacht, gut vorbereitet durch Papi. Ich hab mich damit arrangiert, dass ich dich zumindest kurzfristig zwischendurch ablegen muss und das ging seelisch sogar wider Erwarten ganz gut. so konnte ich Zähneputzen und Haare kämmen und beim Frühstück ging es zum Glück ganz gut mit dir auf dem Arm. Zum Mittag zubereiten (Frosta Pfanne, was anderes ist noch nicht drin alleine), hab ich dich in die „Fräulein Hübsch“ genommen, das hatten wir den Abend vorher noch geübt. Du fandest das auch ganz gut wieder, allerdings hast du gerade, als ich mich an den Tisch zum Essen setzten wollte, volles Rohr in die Windel gekackt 😂😂Jetzt weiß ich aus eigener Erfahrung , warum Mütter ihr Essen öfter lauwarm oder kalt erst essen können😬Nachmittags hab ich dann „Shopping Queen“ geguckt, natürlich warst du abgewandt vom Fernseher und der Ton war nur minimal an. Später hab ich mir dann noch das neue Buch von Susan Elizabeth Phillips heruntergeladen (ja, ich gebe es zu, ich stehe ab und zu auf leichte TV Unterhaltung und Kitschbücher😂🙈) Und so war der Tag ziemlich schnell herum und Papi und ich ganz glücklich, dass es alles so gut geklappt hat 😍Von dem blöden und schwierigen Tag heute (nur mich selbst betreffend), schreibe ich dir dann nächste Woche.

Elfenöhrchen, wir lieben dich über alles 😍

Deine Mami 

Arwens Ausstattung an selbstgenähter Kleidung (Achtung Bilderflut😂) 

Hallo ihr Lieben,

unsere kleine Maus schläft friedlich in meinem Arm und ich hab ein bisschen Zeit und Muße mich dem Blog zu widmen 😊Da ich ja unglaublich viel Zeit hatte in der Schwangerschaft und auch Ablenkung von der Einsamkeit tagsüber brauchte, habe ich für Arwen die komplette Garderobe bis Größe 68 genäht, zumal ich mir sicher war, dass ich nach ihrer Geburt erstmal nicht dazu kommen würde. Also hier mal die Gesamtkollektion in Bildern, für die die Lust haben, es sich anzuschauen 😊Kann nur jeden von euch ermuntern es einfach mal zu probieren mit dem Nähen, wenn ihr eh schon mal darüber nachgedacht habt. Es ist wirklich nicht schwer und Kinderkleidung der ideale Einstieg meiner Meinung nach. Angehabt hat Arwen bisher davon außer dem Urmel-Häubchen,  dem Overall und dem Strampelsack noch nichts, weil wir tagsüber noch immer nackig kuscheln und sie für den Arzttermin einen Wolle-Seide-Body und einen gekauften Strampler anhatte, weil es schnell gehen musste. Aber spätestens, wenn wir den ersten Spaziergang machen, ist es dann soweit 😉So nun die Bilderflut 😂(ein kleiner weißer Pulli und jeweils eine grün – gestreifte Hose und ein beige-gestreifter Pulli sind gekauft, bzw gebraucht bekommen)

1 Woche Arwen – 1 Woche Familie Öko (15.11.-21.11.2017)

Hallo ihr Lieben,

ich fange mal einen wöchentlichen Rückblick an, ob ich den so weiter schaffe, werden wir sehen 😌

Meine kleine Arwen, 

nun bist du schon 1 Woche auf der Welt und hast unsere Welt aus den Angeln gehoben und uns gezeigt, warum sich jede Sekunde des Wartens, jede Träne, jeder Schmerz gelohnt hat, auch wenn wir dich natürlich gerne früher und ohne diesen holprig Weg empfangen hätten. Aber all das ist jetzt Geschichte, wird immer zu uns gehören, doch jetzt beginnt die Zeit der täglichen Wunder und Erlebnisse auf unserem Weg als Familie. Du bist vor einer Woche in unser Leben in unsere Arme geboren und wir könnten nicht verliebter in dich sein 😍 Du hast diese unglaublich langen blonden Haare mit einem besonderen Farbton, der gar nicht richtig zu beschreiben ist, süße Elfenöhrchen mit weichen Haaren daran und machst die zuckersüßesten Grimassen, sodass mein Herz vor Liebe überfließt, wenn ich dich anschaue💖😍Du bist ein unglaublich zufriedenes Baby, weinst nicht, trinkst super, Mami hat keine wunden oder schmerzenden Brustwarzen (aber einen Atombusen😂, was echt ungewohnt ist, quasi von null Brust zu DIESER) und hattest gestern schon wieder nur noch 110gr. weniger als dein Startgewicht, nimmst also super ca. 40 gr am Tag zu. Du pinkelst am liebsten in die frische Windel oder beim Wickeln, wärst also sicher das perfekte Windelfrei Baby, aber damit fühlt sich der Papa nicht wohl, auch wenn Mami es gerne probieren würde. Aber vielleicht stimmen wir den Papa ja noch um😉Du hast von Anfang an fröhlich gekackt und die Umstellung von Mekonium auf Übergangsstuhl auf Muttermilchstuhl haben auch vorbildlich geklappt (und ja, Eltern freuen sich tatsächlich über jedes bisschen in der Windel, Mami kann es auch erst jetzt richtig verstehen 😂)Am Montag Abend ist auch schon dein Nabelschnurrest abgefallen, das ging ziemlich schnell und problemlos und wir waren froh, als wir den Stinker los waren 😂 

Wir erleben ein wunderschönes, geschütztes Wochenbett, welches den Namen wirklich verdient, denn seit deiner Geburt liegen wir tagsüber bequem auf dem Sofa, du nur mit deiner Mullwindel um, Mami nur mit Schlüpper und Jäckchen, sodass wir ganz ganz viel Hautkontakt haben und Mamis Brüste viel Luft haben. 😊Du hast bisher noch nicht eine Sekunde deines Lebens irgendwo gelegen, ohne Hautkontakt bzw. Berührung durch uns und damit sind wir auch völlig im Reinen mit uns. Spätestens mit 18 legt Mami dich auch mal ab 😂😂 Papa versorgt uns perfekt und ich hab mich noch ein Stückchen mehr in ihn verliebt, er ist so toll und liebevoll mit dir und uns, dass mein Herz jetzt schon weint, wenn ich mir vorstelle, dass er ab Anfang Dezember tagsüber wieder zur Arbeit weg ist 😢. Du kuschelst auf Papas nackter Brust am liebsten, wenn du dich satt getrunken hast, ansonsten merkst du, dass er leider keine Milch zu bieten hat 😁Papa ist der Wickelexperte und ihr beiden verbringt immer schöne Minuten auf der Wickelkommode, die du liebst und wo du genüsslich dich räkelst und dir auch schon manchmal die Giraffe an der Wand anguckst, vermutlich weil die so schön gelb ist. Apropos gelb : leider bist du schon am 2. Lebenstag ziemlich gelb gewesen, sodass uns Mariana, unsere liebe Hebamme am 3. Tag sicherheitshalber zum Kinderarzt geschickt hat, um den Wert untersuchen zu lassen. Mami hat geweint wie ein Schlosshund, weil ich solche Angst hatte, dass wir in’s KH müssen, damit du unter die Blaulichtlampe kommst. Außerdem tat es mir so leid, dass du jetzt doch schon mit gut 50 Stunden nach draußen musstest und wir dich dem Stress aussetzen mussten. Aber unser Kinderarzt ist super, wir mussten nur 5 Minuten warten, du wurdest ausgezogen und gewogen(da hattest du 250gr. unter Startgewicht, also kein Problem, da unter 10%), fandest es aber ziemlich doof und hast geweint und als der Arzt dir in die Hand gepiekt hat zur Blutabnahme, da hat Mami zum ersten Mal gehört, wie du weinst, wenn dir etwas weh tut und ich hab mit dem Kopf daneben gelegen und mindestens genauso doll mitgeweint😢Aber kurz danach hast du schon wieder aufgehört, der Arzt hat netterweise gleich die U2 mitgemacht, weil er meinte, dass wir dann ja nicht nochmal extra kommen müssten. Toller Mann😊Es ist alles in Ordnung mit dir und auch das Neugeborenen Screening hat nichts ergeben.😍Er fand dich gar nicht so schlimm gelb, meinte aber, dass das erstmal nichts über den Wert aussagt. Allerdings hat er es ziemlich relaxt gesehen und uns Hoffnung gemacht. Wir sind dann zurück nach Hause, Papa hatte noch kurz beim Alnatura, der direkt darunter ist, ein paar Sachen mitgenommen, u. a. Malzbier für Mami zur Milchbildung. Die hat auch super geklappt und schon am 3. Tag morgens meinte Mariana, dass meine Brüste viel voller seien und der Milcheinschuss begonnen hätte. Zum Glück hab ich keinerlei Probleme beim Milcheinschuss bekommen! Allerdings hast du dann ab Nachmittags dieses eh schon doofen Tages, Probleme gehabt, mit den neuen Dimensionen der Brüste klar zu kommen und hast sie eine Weile wütend und verzweifelt angebrüllt und Mami hat wieder mitgeweint, weil ich ja wusste, dass du wegen der Gelbsucht viel Trinken musst und es mir so leid tat, dass ich dir kaum helfen konnte. Hab dann mit deiner  „Tante“ H. telefoniert, die ja Stillberaterin ist und der Papa ein Video vom Stillen geschickt hatte. Sie fand alles ziemlich normal und hat mich gut runterbringen können und mir noch Tipps gegeben. Irgendwann hast du dich dann beruhigt und ab nachts war es dann auf einmal kein Problem mehr, dass du die Brüste wieder gut in den Mund bekommen hast. Der Arzt hatte uns Nachmittags auch Entwarnung gegeben, dein Wert war zwar schon deutlich angestiegen, aber noch völlig in der Norm und er meinte, dass wir es beobachten sollten, er aber glaubt, dass du es durch viel Trinken und viel Hautkontakt gut abgebaut bekommen würdest. Wir waren so erleichtert und so ging dieser einzig schwierige Tag bisher doch noch einigermaßen gut rum. Und wie gesagt, seitdem hast du auch nicht mehr geweint, was uns ganz glücklich macht, denn scheinbar haben wir schon gelernt, deine Bedürfnisse gut zu verstehen und zu befriedigen, was schöneres kann es gar nicht geben für mein Mutterherz😍Die Nächte sind auch ziemlich problemlos, bis Montag sollten wir dich alle drei Stunden wecken, damit wir sicher sein konnten, dass du genug trinkst wegen der Gelbsucht, aber meist bist du eh von alleine wach geworden und jetzt ist es eh kein Problem mehr, denn du wirst von Tag zu Tag weniger gelb und bist wohl über den Berg 🙏

Du machst uns so glücklich, mein Elfenöhrchen, unsere kleine Urmeline, wir lieben Dich über alles ❤️❤️❤️😍

Deine Mami

Unser Glück ist vollkommen (SSW 39+2)😍💖

Unsere kleine Arwen ist gestern , 15.11. um 5:21 mit 34cm KU, 52cm und 3340gr zu hause im Pool nach einer guten und unkomplizierten Geburt auf die Welt gekommen 😍😍😍Es geht uns dreien gut, ich hab einen Dammriss 2. Grades, der aber gut adaptiert und genäht wurde von unserer Hebamme

Wir sind unfassbar glücklich, verliebt und dankbar für dieses süße Wunder voller blonder langer Haare , das uns geschenkt wurde!😍😍😍❤️💝👨‍👩‍👧

tanteoeko näht: Rums #27/17 „(M)ein Traum aus Volar „

Huhu ihr Lieben, 

hier mal wieder ein Beitrag aus der Kategorie „tanteoeko näht“. Das Kleid hatte ich ja schon vorgestern kurz gezeigt, wollte es aber nochmal etwas detaillierter zeigen, weil ich sowohl Stoff als auch Schnitt sooo schön finde und beides absolut schwangerschaftstauglich ist 😊Letztes Jahr hatte Lillestoff schon den Stoff „Volar by Milchmonster“als Sommerjersey rausgebracht und er war rasend schnell ausverkauft und ich damals nicht flott genug. Vor zwei Wochen haben H. und ich ihn als Musterkleid bei Lillestoff in Hannover als Modal gesehen und waren total begeistert, zumal das blau noch ein bisschen dunkler ist als letztes Jahr, was ich ja sehr liebe. Eigentlich dachten wir, dass er dann demnächst raus kommen sollte, aber irgendwie hatten wir ihn wohl schon verpasst und ich konnte glücklicherweise bei dawanda noch zwei Rapporte ergattern. 👍👍Als wir dann noch den tollen Schnitt „Leichtigkleid“ von Frau Büntze (gekauft bei AfS) parallel entdeckt haben, war sofort klar: DAS wird mein Traumkleid aus diesem Traumstoff😍Letztes Wochenende hab ich mich dann dran gesetzt und genäht. Ich hatte noch nie ein Maxikleid genäht und auch noch nie mit Modal gearbeitet, aber beides hat sich super umsetzen lassen! Das Kleid wird dann auch noch Ende August wunderbar mit der „Fast 8. Monatskugel“ auf einer Hochzeit passen. Der Modal fühlt sich wie ein Hauch von Nichts auf der Haut an, perfekt für den Sommer ☀️Und ins Urlaubsgepäck wandert es natürlich auch gleich 😁 Hier nun also mein Ergebnis (unten damals noch ungesäumt😉), mit dem ich super happy bin :

Ich husche mit meinem Kleid jetzt noch schnell rüber zu „Rums“ und mache dann den Rest für die Abreise fertig 😊

Alles Liebe, Tante Öko mit Urmeline im Bauch (Ssw20+3)